Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krallenpflege
#1
bisher habe ich Krallen immer mit der Zange geschnitten, ich habe die hier https://www.der-hundeleinen-shop.de/Krallenzange und dann auch noch so eine https://www.alsa-hundewelt.de/krallenschere-care
wobei ich diese Lasche nie verwende, ich fühle immer mit dem Finger, wie weit die Kralle durch die Schere reicht, und knipse immer nur wenig ab, dafür halt öfter

beim Idefix war das praktisch nie nötig, wir waren doch sehr viel in der Stadt unterwegs, er hat sich die Krallen immer selbst abgeschliffen, die Daumenkralle musste ab und zu gekürzt werden
bei meinen Trimmhunden ist das anders, da gibt es welche mit extrem langen Krallen, aber da fürchte ich immer, zu kurz zu schneiden, das Leben ist bei so langen Krallen sehr weit vorn, das blutet bekanntlich schrecklich
zwei Hunde sind dabei, die sind mit ihren Pfoten regelrecht panisch, da hat man mit der Zange keine Chance, sind wahrscheinlich schon ein paarmal reingeschnitten worden

bei Mado knipse ich von Anfang an die Krallen wöchentlich, sie sind von Anfang an gewachsen wie gedüngt
inzwischen sind sie schon lang nicht mehr so dünn, sondern ordentlich kräftig, immer noch recht lang, und das wöchentliche Abzwicken reicht offenbar nicht

also hab ich mir einen Krallenschleifer gekauft Gutdr  obwohl mir Freunde gesagt haben, dass sie sowas haben und das Ding gar nicht verwenden, weil sich die Hunde vor dem Geräusch und dem Geruch fürchten
Mado hat beim ersten Mal natürlich die Zimperliese gespielt, aber mit ein paar Leckerli ist es dann gegangen, ich hab das Gerät erstmal nur an ihre Krallen gehalten und damit bissl draufgeklopft, ohne es einzuschalten, dann hat sie gefunden, OK, kann man akzeptieren Victory 

inzwischen lässt sie sich brav alle Krallen schleifen, und ich konnte die Länge endlich ordentlich kürzen



womit macht ihr die Krallen eurer Hunde?
* * *   Liebe Grüße von Ilse, Madó und Idefix, immer in meinem Herzen!   * * *

[Bild: 14876340nj.jpg]
Zitieren
#2
Ich schneide die krallen mit der Zange. Mir graut aber immer davor, weil ich Angst habe, dass ich ins Leben schneide. Ist mir auch schon passiert und es blutet wirklich heftig, da hilft nicht mal ein Blutstiller. Wub 
 Bei Giselle muss ich auch öfter schneiden und ich nehme auch immer nur ein bisschen weg.
Wo hast Du den Schleifer gekauft, Ilse?
Christine mit Lizzy, Bella, Giselle und den Gumminasen Carlson und Timmi für immer im Herzen

[Bild: 33118739jp.jpg]


Zitieren
#3
Auf der Ausstellung in wels bei dem Händler den ich oben verlinkt hab Zwinker
* * *   Liebe Grüße von Ilse, Madó und Idefix, immer in meinem Herzen!   * * *

[Bild: 14876340nj.jpg]
Zitieren
#4
Ach Ilse, ich bin ein blindes Huhn. Hab doch gar nicht gesehen, dass Du schon einen Link drauf gesetzt hast Wub Danke Victory
Christine mit Lizzy, Bella, Giselle und den Gumminasen Carlson und Timmi für immer im Herzen

[Bild: 33118739jp.jpg]


Zitieren
#5
bei Fin lasse ich die Krallen von meiner TÄ tin regelmäßig nachschauen,bis jetzt hat Fin seine 
Krallen selbst abgeschliffen,ich selber würde es mir auch nicht zutrauen,so wie Christine schrieb,
hätte ich auch viel zu viel Angst davor Fin zu verletzen.
Liebe Grüße von Axel und Fin                                    Merlin in meinem Herzen

[Bild: 36057384zk.jpg]


Zitieren
#6
Die Angst hätte ich auch, Axel! Jupp
Deshalb lassen wir das immer beim Trimmen von Hombres Züchterin mit machen! Victory
Hombre läuft sich seine Krallen aber auch regelmäßig schön ab, weil wir im Wohngebiet
auch oft auf Pflaster und Asphalt unterwegs sind!


Mado vertraut aber dem Frauchen wirklich voll und ganz!
Ihr seid schön ein super Team geworden, liebe Ilse! Daumen_hoch
[Bild: 34838795ay.jpg]
Zitieren
#7
Da wir viel auf Asphalt unterwegs sind, mußte ich Maxi's Krallen bisher nicht kürzen.
Selbst hätte ich auch viel zuviel Angst ins Leben reinzuschneiden. 
Allerdings hat Maxi mit den Daumenkrallen Probleme. Die wachsen sehr schnell und krumm.
Eigentlich sollten diese beim Trimmen mit gemacht werden. Weil Maxi jedoch dunkle Krallen hat und die Hundefriseuse etwas unsicher war,
lasse ich die Daumenkrallen bei der TÄin kürzen.
Vor zwei Jahren hat eine Bekannte, die in einer Tierklinik arbeitet, die Daumenkrallen ganz vorsichtig mit der Krallenzange gekürzt. Seitdem
verschwindet Maxi, wenn sie mal, was nicht sehr oft ist, zu Besuch kommt. Grins
Gruß
Rikarda und Maxi
[Bild: attachment.php?aid=2043]
Zitieren
#8
Krallenschneiden ist wirklich ein unangenhmes aber so wichtiges Thema. Viele Hunde haben einfach viel zu lange Krallen.
Wir haben den Krallenschleifer von Oster, damit bin ich ganz zufrieden. Man muss halt schauen, dass man nicht zu lange schleift, sonst wird es sehr heiß.
Damit komme ich auf jeden Fall viel besser klar als mit einer Zange.
Liebe Grüße Kathi mit Lio
Zitieren
#9
der von Oster ist natürlich eine andere Klasse, da ist meiner viel weniger robust
gestern habe ich die Krallen bei der Hündin meiner Schwester gefeilt, die halte ich seit 4 Jahren mühsam im Zaum, sie wachsen schrecklich schnell - und schwupps waren sie in Bestform! Victory Gutdr 
die Hündin ist sehr vorsichtig, ich dachte sie wird das nie zulassen, aber es ist bestens gegangen Victory
* * *   Liebe Grüße von Ilse, Madó und Idefix, immer in meinem Herzen!   * * *

[Bild: 14876340nj.jpg]
Zitieren
#10
Ich habe mal mit einer normalen Nagelfeile getestet,  das lässt er sich gefallen  Daumen_hoch
[Bild: 34333738on.jpg]




Man kann ohne Westie leben, aber es lohnt sich nicht!

meine Hunde HP Sonja-Rastyline
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste